04835 2187739 info@pabst-data.com
Seite wählen

Wir an Ihrer Seite

0481 683 871 71

info@pabst-data.com

BAFA-Berater ID #192382

Unsere BAFA-Berater ID können Sie sogleich bei der Antragsstellung unter dem Punkt Angaben zum Beratungsunternehmen angeben. Unser Gesellschaftsname lautet: LionsRock UG (haftungsbeschränkt)

Weg des Antrags

Gerne unterstützen wir Sie bei der Antragsstellung. Einen ersten Überblick über das Verfahren geben wir Ihnen hier.

FAQ

Wir haben Ihnen die am häufigsten gestellten Fragen übersichtlich und vor allem verständlich zusammengefasst.

FAQ

Wie hoch ist die Förderhöhe?

Sowohl der Standort Ihres Unternehmens als auch die Bemessungsgrundlage bestimmt die Höhe des Zuschusses.

Die nebenstehende Tabelle gibt Ihnen einen genauen Überblick über die mögliche Förderhöhe:

Ihr Weg zur geförderten Beratung

1
1

Wahl des regionalen Ansprechpartners

Vor der Antragsstellung müssen Jungunternehmen und Unternehmen in Schwierigkeiten ein kostenloses Informationsgespräch mit einem regionalen Ansprechpartner über die Voraussetzungen der Zuwendung führen. Bestandsunternehmen ist die Inanspruchnahme eines solchen Gespräches freigestellt. Ihren regionalen sowie bei einer Leitstelle registrierten Ansprechpartner können Sie frei aus den nachfolgenden Listen wählen.

2a
2a

Digitale Antragsstellung

Ihren Antrag auf Gewährung eines Zuschusses zu den Kosten der geplanten Beratung stellen Sie online über die Antragsplattform der BAFA. Achtung: Zwischen dem Gespräch und der Antragsstellung dürfen nicht mehr als 3 Monate liegen.

2b
2b

BAFA-Berater ID

Bei der Antragsstellung geben Sie unter dem Punkt Angaben zum Beratungsunternehmen die BAFA-Berater ID für unsere LionsRock Unternehmensberatung ein. Diese lautet

#192382

3
3

Überprüfung

Sowohl das BAFA als auch die eingeschaltete Leitstelle prüft die formalen Voraussetzungen einer Förderung und informiert Sie über das Ergebnis, die Bedingungen der Förderung sowie die Vorlagefristen für den Verwendungsnachweis.

4
4

Beginn der Beratung

Erst nach Erhalt der unverbindlichen Inaussichtstellung der Förderung beginnen wir mit der Beratung, indem wir gemeinsam einen Vertrag über die zu erbringende Maßnahme abschließen.

Beratungen bis zu 90 % gefördert

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert mittels des Programms Förderung unternehmerischen Know-hows die Beratung kleiner und mittlerer Unternehmen. Als solches können Sie sich von unseren qualifizierten Beratern zu allen strategischen Fragen der Unternehmensführung beraten lassen.

Gleichwohl erhalten Unternehmen in Schwierigkeiten eine Förderung unserer Konsultation hinsichtlich der Wiederherstellung von Leistungen und der Wettbewerbsfähigkeit.

FAQ

Ist mein Unternehmen antragsberechtigt?

Das Programm zur Förderung unternehmerischen Know-hows richtet sich an:

    • Jungunternehmen (Unternehmen, die nicht länger als 2 Jahre auf dem Markt sind.)
    • Bestandsunternehmen (Unternehmen ab dem 3. Jahr nach der Gründung)
    • Unternehmen in Schwierigkeiten (Unternehmen – unabhängig vom Unternehmensalter, die sich in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befinden.)

Hierbei zählt als Gründungsdatum bei gewerblich Tätigen der Tag der Gewerbeanmeldung bzw. des Handelsregisterauszugs und bei Freiberuflern die Anmeldung beim Finanzamt.

Weiterhin ist zu beachten,

Darüber hinaus müssen Unternehmen in Schwierigkeiten die Voraussetzungen der Leitlinie für staatliche Beihilfen zur Rettung und Umstrukturierung nichtfinanzieller Unternehmen in Schwierigkeiten (2014/249/01) in der geltenden Fassung erfüllen. Die jeweiligen Voraussetzungen sind unter Nummer 20 Buchstabe a oder Nummer 20 Buchstabe b festgehalten.

Was ist Fördergegenstand des Programmes für Jung- und Bestandsunternehmen?

Die nachstehenden Schwerpunkte sind bei der Beratung von Jung- und Bestandsunternehmen förderungsfähig:

 

Allgemeine Beratungen

Unter die Kategorie Allgemeine Beratungen fallen sämtliche unserer Beratungen zu wirtschaftlichen, finanziellen, personellen sowie organisatorischen Fragen der Unternehmensführung.

 

Spezielle Beratungen

Zu den Speziellen Beratungen zählen unsere Beratungen von Unternehmen, die von

    • Unternehmerinnen,
    • Migranten oder
    • Unternehmern mit anerkannter Behinderung geführt werden.

Beziehungsweise zu einem der nachfolgenden Gegebenheiten beitragen:

    • Integration von Mitarbeitern mit Migrationshintergrund,
    • Arbeitsgestaltung für Mitarbeiter mit Behinderung,
    • Fachkräftegewinnung und -sicherung,
    • Gleichstellung sowie Vereinbarkeit von Familie und Beruf,
    • Alternsgerechte Gestaltung der Arbeit oder
    • Nachhaltigkeit sowie Umweltschutz.

Bestandsunternehmen dürfen nicht mehr als 5 Tage unsere Beratung in Anspruch nehmen. Bei Jungunternehmen und Unternehmen in Schwierigkeiten gilt diese Begrenzung nicht. So kann die Maßnahme über den gesamten Förderzeitraum – max. 6 Monate – von unseren Beratern durchgeführt werden.

Was ist Fördergegenstand für Unternehmen in Schwierigkeiten?

Unternehmen in Schwierigkeiten wiederrum erhalten eine Förderung der sogenannten Unternehmenssicherungsberatung. Diese umfasst die Wiederherstellung der wirtschaftlichen Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit. Zusätzlich kann eine geförderte Folgeberatung zu allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung durch unsere Berater in Anspruch genommen werden.

Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf

Kontakt

Helgoländer Straße 20

25756 Heide

0481 683 871 71

info@lionsrock-unternehmensberatung.de

Datenschutzhinweis

Externer Datenschutzbeauftragter Datenschutz Beratung